Sirgoor Estate

Chikmagalur, Indien

Sirgoor EstateFazenda Chapadão de FerroDer Legende nach hat zu Beginn des 17. Jahrhunderts der heilige Baba Buden am Hafen von Mokka in Yemen auf seiner Pilgerreise nach Mekka gehalten. Dort hat er einen Kaffeebaum entdeckt und – versteckt in seinem Turban – nach Indien geschmuggelt. Nach seiner Rückkehr hat er die Bohnen in seinem Garten, am Fuße des Berges Chikmagalur, angepflanzt. Dies war die Geburtsstunde der indischen Kaffeekultur. In seinem Gedenken wurde die Bergkette nach ihm benannt. Sigoor Estate ist in dieser wunderschönen Landschaft beheimatet. Inzwischen werden die 108 Hektar in der dritten Generation von A.N. Devraj und seiner Ehefrau Pallavi verwaltet. Insgesamt gibt es 21 unterschiedliche Baumarten auf der Plantage, durch welche das Mikroklima stabilisiert wird. Im nicht weit entfernten Muthodi Nationalpark leben wilde Eber, gefleckte Hirsche, Hasen, Bisons, Wildkatzen, Pfaue und andere Vögel.

Kaffeesorten mit Bohnen der Sirgoor Estate:

Vale Dos Moinhos
Sueño Del Maharaja