Kooperative Apocame

Villa Rica, Peru

Fairplay. Direct Trade Coffee. Kooperative Apocame, Villa Rica, PeruDie Assoziation Aprocame ist eine Vereinigung von insgesamt 28 Landwirten, die gemeinsam in Los Mellizos, Villa Rica, Peru Kaffeeanbau betreiben. Los Mellizos ist ein Kaffeedorf, dass 18 km entfernt von der Stadt Villa Rica liegt. In diesem Dorf gibt es insgesamt 200ha Kaffeeplantagen. Das Handwerk des Kaffeeanbaus wird seit Generationen weitergegeben.

Fairplay. Direct Trade Coffee. Kooperative Apocame, Villa Rica, PeruBesonders schön ist das Gebiet, in dem die Kaffeepflanzen der Assoziation angebaut sind – direkt an der Grenze von dem Biosphärenreservat „Ashanika-Yanesha.“ In kleinen Parzellen produziert die Assoziation sehr hochwertigen Kaffee, der beim SCA Cupping mindestens 83 Punkte erreicht. Neben der harten Arbeit, die die Landwirte in den Kaffeeanbau und die Ernte stecken, gehören auch die Anbauhöhe, das Klima und die Polykultur zu den Gründen, weshalb der Kaffee hochwertig ist. Zwischen den Kaffeepflanzen stehen Bananen-, Limetten- und auch einheimische Bäume, wie der Pacay-Baum. Somit bekommen die Kaffeepflanzen genügend Schatten, Nährstoffe und dennoch genug Platz zur Entfaltung. Zur Pflege der Pflanzen düngen die Familien dreimal im Jahr mit der Kaffeepulpe.

Fairplay. Direct Trade Coffee. Kooperative Apocame, Villa Rica, PeruDa diese Assoziation noch im Aufbau ist, sind mehrere Schritte zur Verbesserung der Qualität angedacht, wie z.B. der Anbau von weiteren Trocknungsanlagen, eine genauere Selektierung der reifen Kaffeekirschen bei der Ernte oder der Versuch von anderen Aufbereitungsmethoden, wie Natural und Honey.

Finca Los AlpesDa der konventionelle Kaffeehandel in Villa Rica auch von der Börse abhängt, müssen Landwirte ihren Kaffee auf dem heimischen Markt unter Produktionskosten verkaufen. Da gute Arbeit oder eine hochwertige Kaffeequalität nicht belohnt werden, verlassen junge Menschen oft Villa Rica, um Arbeit in größeren Städten zu suchen. Dieses Verfahren zieht nicht nur ein Mangel an jungen Arbeitskräften nach sich, sondern auch weitere Schwierigkeiten, wie den Anbau von lukrativen Coca Pflanzen.

Fairplay. Direct Trade Coffee. Kooperative Apocame, Villa Rica, PeruMit einem Direct Trade zwischen Landwirten und Röstereien, können wir dem Börsenpreis des Kaffees entgegenwirken. Der Verkaufspreis basiert auf den Produktionskosten, was unseren Landwirten die Chance ermöglicht, dem ewigen Kreis der Unterbezahlung und der Kreditaufnahme zu entfliehen.

Die FairBeans GmbH gegründet von Juan und Ellena Quiroz, dient als Brücke zwischen Landwirt und Rösterei. Juan, der selbst in Peru aufgewachsen ist, und Ellena betreuen die Landwirte, wie die von der Assoziation Aprocame, und vertreten sie hier in Deutschland. Das Herzstück ihrer Unternehmung ist die direkte Verbindung zwischen Landwirten und Röstereien. Die Transparenz der Lieferkette ist unabdingbar. Ferner umfassen ihre Aufgaben die Koordination aller Arbeitsschritte in Peru, das Qualitätsmanagement, sowie die komplette Logistik bis hin zum Verkauf in Deutschland.

Kaffee mit Bohnen der Kooperative Apocame aus der Region Villa Rica, Peru:

Fairplay